Rottweil ist bunt, kreativ, lebendig – und für alle da. Die Entwicklung unserer Stadt erfordert ein stetes Abwägen der Wünsche unterschiedlicher Interessengruppen. Auch Minderheiten müssen mitreden. Wir wollen öffentliche Freiräume erhalten und mehr Platz für Menschen und Initiativen schaffen, die sich vor Ort für eine lebenswerte Stadt einsetzen.

 

Rottweils Baugebiete erobern immer mehr Grünflächen am Rande der Stadt, trotz sinkender Bevölkerungszahlen. Doch die demographische Entwicklung fordert neue Weichenstellung für die kommenden Jahrzehnte.

 

Stadtplanung wird in Rottweil viel zu technisch und organisatorisch betrachtet – sozioökonomische und ökologische Gesichtspunkte bleiben oft außen vor.

 

Integrierte Stadtentwicklung bildet die Voraussetzung für ein vielfältiges Miteinander und muss von uns Bürgern gemeinsam für die Stadt und ihre Teilorte vorangetrieben werden.

 

 

 Forum für Rottweil: Wir unterstützen

  • die Nutzung von Baulücken in Kernstadt und Teilorten anstelle der Ausweisung von Neubaugebieten
  • den Förderung des sozialen Wohnungsbaus auch in den Teilorten
  • die Umwidmung von Gewerbeflächen
  • mehr Anreize für die Altbausanierung, vor allem in den Teilorten
  • die frühzeitige und verbindliche Beteiligung von Anwohner/Innen bei städtebaulichen Planungen
  • die Beteiligung junger Menschen an Bauplanungsprozessen über spezifische Ansprachs- und Prozessformen
  • die Förderung des Wohnens in der Kernstadt unter Berücksichtigung von Denkmalschutz und historischer Bausubstanz
  • neue Wohnformen wie Senioren-WGs und Mehrgenerationen-Wohnen, welche der Vielfalt der Lebensentwürfe Rechnung tragen
  • einen Bauleitplan, der bezahlbaren Wohnraum für alle Bürger vorsieht
  • die Förderung des sozialen Wohnungsbaus mit Festlegung einer kommunalen Quote